Städtereise Lissabon, Sehenswürdigkeiten Lissabon, Städtereisen Lissabon

Lissabon Torre de Belem, wikipedia.org
Lissabon Torre de Belem, wikipedia.org

Städtereise Lissabon

Lissabon, die Hauptstadt und weitaus größte Stadt des Landes, liegt auf einem hügeligen Gelände am rechten Ufer des Tejos, und zwar zum Teil am Mar de Palha, zum anderen Teil an der rund 15 km langen Tejomündung. Hinter einer Uferfront von fast 17 km Länge baut sich die Stadt einem Amphitheater gleich auf.  Dieser Lage und diesem Gesamtbild verdankt Lissabon den Ruf, eine der schönsten Städte Europas zu sein.  Lissabon ist der Sitz der Regierung und eines katholischen Patriarchen. Seit 1911 hat die Stadt eine Universität. Ausserdem besitzt sie den besten Naturhafen der Iberischen Halbinsel, und ihm verdankt sie ihre Bedeutung als Welthandelsplatz. Der am Stadtrand gelegene Flughafen ist eine Drehscheibe des interkontinentalen Flugverkehrs.

Sehenswürdigkeiten von Lissabon

Auch bei einem Kurzurlaub oder einer Städtereise nach Lissabon, sollten Sie sich als erstes einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Stadt verschaffen. Nehmen Sie einfach an einer Stadtrundfahrt teil. Auf diesen Rundfahrten lernt man fast alle Viertel und Sehenswürdigkeiten von einiger Bedeutung kennen, so dass man in die Lage versetzt wird, diejenigen auszuwählen, denen man sich gründlicher widmen will. Für eine einigermaßen umfassende Stadtbesichtigung sollte man drei Tage ansetzen, bei längeren Museumsbesuchen aber wenigstens fünf Tage.

Die Innenstadt

Als das großartige Foyer der Innenstadt kann man die Praca do Comercio ansehen, die von den Lossabonern Terreiro do Paco (Palaststrasse) genannt wird, weil auf ihr unter Manuel I, erbaute und 1755 zerstörte Königspalast gestanden hat. Der am Ufer des Tejo       gelegene Platz ist auf drei Seiten von Arkadenbauten aus dem 18. Jahrhundert umgeben.  In der Mitte steht das 1775 von Machado de Castgro geschaffene Reiterstandbild des Königs Jose I. Die Mitte der Nordseitenimmt ein Triumphbogen ein, der den Zugang zur Rua Augusta bildet. Die Rua Augusta ist eine der vier großen Süd- Nord- und Hauptgeschäftsstraßen  der Innenstadt. Mit der westlich benachbarten Rua Aurora verbindet sie die Praca do Comercio mit der Praca Dom Pedro IV., die unter dem Namen Rossio weitaus bekannter ist und den Mittelpunkt der Stadt bildet.

Den Rossio , der ein weiß-schwarzes Mosaikpflaster hat, schmücken zwei Brunnen und eine Säule mit dem Standbild des Königs Pedro IV., der sich als erster Kaiser von Brasilien (1822-1831) Pedro I. nannte. An dem Platz befinden sich viele Cafes und Andenkengeschäfte. An der Nordseite steht das Nationaltheater Dona Maria II.

Links vom Nationaltheater

liegt die Praca Dom Joao de Camara mit der Estacio de Rossio (Bahnhof). Von der Parca de Restauradores geht nach Südosten , an der Nordseite der Estfaco de Rossio, die Calcada de Gloria aus, die ein empfehlenswerter Zugang zum Barrio Alto ist.

Barrio Alto und Chiado

Von den Zugängen zu diesen beiden westlich in der Innenstadt gelegenen Vierteln sind besonders zwei zu empfehlen: die Calcada de Gloria und der Elvedar de Santa Justa.   Sie sehen, schon bei diesem kleinen Überblick , den wir Ihnen auf dieser ersten Seite geben können, dass Sie ein wenig Zeit brauchen, um via Städtereise Lissabon auch nur im Ansatz erkunden zu können. Schließlich laden viele gemütliche und an öffentlichen Plätzen gelegene Cafes und Restaurants zum Verweilen ein.  

Natürlich werden wir diese Seite auch zeitnah ergänzen, um Ihnen weitere Hotspots und Highlights von Lissabon näher bringen zu können.  Wir freuen uns, wenn wir Ihnen ein wenig Lust auf eine Städtereise nach Lissabon gemacht haben.  Sehenswürdigkeiten gibt es in Lissabon mehr als genug. Langeweile wird sicher nicht aufkommen.  Es muss nicht erwähnt werden, dass es Hotels in allen Kategorien und Preisklassen gib.  Das Essen ist fabelhaft!  Probieren Sie einmal die flambierte Leber oder natürlich alles, was das Meer zu bieten hat !

 

Suche


Anzeigen und Empfehlungen