Städtereisen Dublin - Sehenswürdigkeiten Dublin

Dublin, City Hall, Rathaus, wikipedia.org
Dublin, City Hall, Rathaus, wikipedia.org

Waren Sie schon einmal in Dublin? Falls nicht, oder lange nicht mehr, empfehlen wir wieder einmal eine Städtereise nach Dublin!  Dublin, die Hauptstadt der Republik Irland liegt malerisch am Rande einer Hügelkette, zu beiden Seiten des Flusses Liffey, der hier in die Dublin Bay mündet.  Der Name Dublin entstand sdem gälischen Dubh Linn, was "Dunkles Wasser" heißt.  Die äußeren Kennzeichen dieser Stadt sind breit angelegte Straßen und eindrucksvolle gregorianische Bauwerke, die Dublin den Ruf gebracht haben, das "besterhaltene Stadtbild des 18. Jahrhunderts" zu besitzen.

Sehenswürdigkeiten von Dublin

Mittelpunkt und Hauptstraße der Stadt ist die O Connell Street. Sie ist nach Daniel O Connell benannt, der sich vor allem durch die "Catholic Emancipation" einen Namen machte.   Sein Denkmal steht am südlichen Ende der Straße.   Das Hauptpostamt, ein riesiges Granitgebäude mit ionischem Säulengang und Statuen, die Hibernia, Merkur und die Treue darstellen, wurde 1818 von Francis Johnson erbaut. 

Nördlich der O Connell Street liegt die Städtische Galerie für Moderne Kunst.  Östlich von der O Connell Street erhebt sich in der Malborough Street die Marienkathedrale. Die katholische Kathedrale ist ein eindrucksvolles Bauwerk in griechisch dorischem Stil. Sie wurde 185-25 erbaut.

Eine Städtereise nach Dublin dürfte nicht genügen

Am nördlichen Teil des Flusses Liffey liegt das Custum House. Es wird als schönster Monumentalbau Dublins bezeichnet. James Gandon erbaute es 1791. Über die O-Connell-Bridge gelangt man in den düdlichen Stadtteil. Das Trinity-College wurde im Jahr 1591 von Königin Elizabeth I. als protestantische Universität an der Stelle der von Henry VIII. aufgelassenen All Hallows Priory gegründet.  Gegenüber liegt das Museum Building. Das Provost House stammt aus dem Jahre 1760.  Gegenüber vom Trinity College liegt das  Alte Parlament. Es wurde 1729 von Sir E. Lovat Pearce als erstes der bedeutenden öffentlichen Gebäude des 18. Jahrhunderts errichtet.   Das Städtische Museum liegt in der South William Street . Es wurde 1953  eröffnet.

Dublin Castle ist die Zitadelle der Stadt.  Sie wurde in den Jahren 1208 bis 1220 von den Normannen erbaut und war während der Besatzungszeit sitz der britischen Verwaltung. Besonders beachtenswert sind der Record Tower und der Bermingham Tower.   Neben der Zitadelle liegt das Rathaus. Das Gebäude wurde 1769 bis 1779 von Thomas Cooley in korinthischem Stil mit einer Kuppel erbaut und diente früher als Börse.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Dem Rathaus gegenüber liegen die Municipal Buildings aus dem 18. Jahrhundert. Christ Chruch Cathedral. Dieser älteste Dom des Landes wurde schon 1038 gegründet, aber 1172 von Strongbow durch eine neue Kirche ersetzt.  Nur wenig weiter südlichhc liegt die St. Patricks Cathedral. Sie wurde 1190 gegründet und zum Großteil im Early-English-Style erbaut. Eine andere berümte Kirche ist die St. Michans Chruch. Sie stammt aus dem 17. Jahrhundert und steht an der Stelle einer 1096 gegründeten Wikinger Kirche.

An dieser Stelle können wir nur einen kleinen Überblick über all die Sehenswürdigkeiten von Dublin geben.  Natürlich ist auch die Nationalgalerie oder das Nationalmuseum immer eine Besuch wert.  Städtereisen nach Dublin lassen sich ja wiederholen.  Sie werden es sicher nicht an einem verlängerten Wochenende schaffen, sich alle Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Aber des ist ja nicht so schlimm.  Dann buchen Sie gleich nochmal eine Städtereise nach Dublin.  

Anreise und Unterkunft

Sie fliegen nach Dublin, das geht schnell und ist easy. Unterkünfte gibt es in allen Lagen und in allen Preisklassen.   Die Infrastruktur der Stadt ist perfekt. Restaurants von landestypisch bis international und vor allen Dingen, die einmaligen Irish Pubs !  laden zum Plauschen und verweilen ein.

Suche


Anzeigen und Empfehlungen